[:de]

This blogpost is also available in English here!

Ich bin keine Zero Waste Expertin, aber hier und da habe ich im Alltag so einfache Alternativen gefunden, dass ich sie unbedingt mit euch teilen will! Heute geht es um das Thema Geschenke nachhaltig verpacken!

(Transparenz: Dieser Blogpost beinhaltet Werbung ohne Auftrag, also unbezahlt) Habt ihr bereits alle Geschenke parat? Bei mir ist es immer nicht so viel Stress, da wir in Deutschland nur eine kleine Familie haben. Dennoch kommt immer ein bisschen zusammen, was irgendwie schön eingepackt werden muss. Hier wurde bereits lange in meiner Familie unbewusst Nachhaltigkeit gelebt:

Geschenke wurden immer sehr vorsichtig ausgepackt, um das verwendete Papier mindestens noch einmal zu verwenden. Und meine Tante verzichtet bereits seit ich denken kann auf Klebeband und nimmt stattdessen immer Schnüre und wickelt auch vieles in recycelten Materialien oder Stoffen ein.

 

Und das ist auch gut so! Genaue Statistiken gibt es anscheinend nicht, aber würde jeder Bundesbürger 100 Gramm Geschenkpapier zu Weihnachten verbrauchen, dann wären das 8.000 Tonnen Müll (Quelle ZDF) nur allein im Dezember!

Nachhaltige Geschenk-Ideen habe ich ja bereits vorgestellt. Heute geht es darum, wie ihr sie am schönsten, aber auch nachhaltigsten präsentiert. Um nicht lange um den heißen Brei herum zu reden, habe ich heute 7 Tipps für euch, wie ihr Geschenke nachhaltig verpacken könnt:

  1. Altes Geschenkpapier wiederverwenden, so wie es meine Eltern immer machen. Das heißt aber auch, eigene Geschenke vorsichtig auspacken und wieder vorsichtig zusammenrollen. Generell könnt ihr auch übers Jahr hinweg einfach Papier oder andere Materialien sammeln, die sich für Geschenke eignen, z.B. feines Papier, in das Kleidung vom Onlineshopping eingewickelt ist, oder alte Poster, die man ausrangieren will, und viele mehr!
  2. Kein Tesa-Film oder ähnliches verwenden. Stattdessen Schnüre oder Bänder, die man auch recyceln kann, z.B. von Geschenken aus dem Vorjahr oder von anderen Verpackungen.
  3. Packt Geschenke in Boxen oder Gläser, die man automatisch schnell wiederverwenden kann. Gerade selbst gemachte Geschenke sehen so viel schöner im Glas aus und bei mir stehen immer irgendwelche leeren Einmachgläser rum, die mit einem schönen Band und einer liebevoll beschriebenen Karte viel her machen!
  4. Deko kaufe ich nicht extra ein, sondern verwende einfach entweder Deko aus meiner Wohnung wieder (z.B. Mini-Makrames, die ich übers Jahr bastle, oder getrocknete Blüten), oder verwende Naturmaterialien, z.B. Jute-Streifen, getrocknete Blätter, getrocknete Eukalyptus-Zweige, Nadelbaumzweige, getrocknete Blumen, etc.
  5. In Zeitungspapier einwickeln: Mit einem schönen Band, einer liebevoll gestalteten Karte oder ein bisschen nachhaltige Deko sieht das Ganze sehr hochwertig und kreativ aus!
  6. Geschenke in kleinen Beuteln verschenken: Ich habe durch meine Blogger-Arbeit relativ viele kleine Stoffbeutel im letzten Jahr angesammelt, insbesondere von Beauty-Boxen oder Beauty-Samples. In diese packe ich einfach ein paar Aufmerksamkeiten und schon spare ich sehr viel Papier ein! Jenni (weiter unten) erklärt in ihrem Beitrag auch, wie man solche Beutel selbst basteln und gestalten kann!
  7. In Stoffe einwickeln: Diese Technik nennt sich Furoshiki und ihr habt diese Technik vielleicht mal in einem Lush-Laden gesehen. Auf YouTube finde ihr viele Tutorials dazu und das Ergebnis sieht einfach so schön aus! Die Stoffe können dann immer wieder verwendet werden oder ihr macht den Stoff direkt selbst zum Geschenk und verwendet ein schönes Geschirrtuch z.B. oder ein Halstuch, das ihr sowieso verschenken wolltet.

 

Hier habe ich außerdem ein Video zu dem Thema letztes Jahr gemacht:

 

Von meinen Blogger-Kolleginnen gibt es zu dem Thema außerdem auch tollen Input, den ich euch nicht vorenthalten will:

 

 

 

 

 

Meine Fragen an euch: Habt ihr mal an das Thema nachhaltig Geschenke verpacken gedacht? Wie packt ihr Geschenke ein?

PS: Die meisten Bilder in diesem Beitrag habe ich auf einem Event von Krautkopf mit Manufactum geschossen. Dort haben wir auch zwei Geschenk-DIYs gemacht, die super einfach waren, aber bestimmt sehr gut bei dem oder bei der Beschenkten ankommen! Die Bilder vom Event sind einfach wunderschön geworden, also könnt ihr da auch gerne Mal vorbei schauen :)[:en]

This blogpost ist also available in German / auf Deutsch

I am not a Zero Waste expert, but here and there I have found such simple alternatives in everyday life that I absolutely want to share them with you! Today the topics is packaging gifts sustainably!

(Transparency: This blog post contains advertising without an order, ie unpaid) Do you already have all your presents ready? For me it is always not so much stress because I have only a small family in Germany. Nevertheless, there always ends up being some stuff which has to be wrapped up nicely. With regards to this, my family has always been unconsciously sustainable:

Gifts were always unpacked very carefully in order to use the paper at least once more. And my aunt hasn’t used  tape for as long as I can remember and instead always uses string and also wraps a lot in recycled materials or fabrics.

 

 

And that’s a good thing! I can’t seem to find exact statistics, but if every German citizen consumed 100 grams of wrapping paper for Christmas, then that would sum up to about 8,000 tons of garbage (source ZDF) produced only in December!

I have already presented some sustainable gift ideas. Today, it’s about how you present the gifts in the most beautiful, but also most sustainable, way. In order to stop beating around the bush for a long time, I will get straight to my 7 tips on how to pack gifts sustainably:

  1. Reuse old wrapping paper as my parents always do. But that also means unwrapping your own presents carefully and rolling the paper up carefully again. In general, you can also collect paper or other materials suitable for gifts throughout the year, e.g. fine paper that many clothes from online shops come wrap in, or old posters you want to discard, just to name a few ideas!
  2. Do not use a tape. Instead, strings or ribbons that can be recycled, e.g. gifts from the previous year or from other packaging.
  3. Pack gifts in boxes or glasses that can be reused quickly and easily. Homemade gifts look so much nicer in a glass and I always have some empty canning jars around that look great with a beautiful ribbon and a handwritten written card!
  4. Don’t buy decoration separately, I simply use either decoration from my home (for example, mini-macrames that I make during the year or dried flowers), or use natural materials, e.g. Jute stripes, dried leaves, dried eucalyptus twigs, conifer branches, dried flowers, etc.
  5. Wrapping in newspaper: With a beautiful ribbon, a nicely designed card or a bit of sustainable decoration, the whole thing looks very high quality and creative!
  6. Give away gifts in small bags: Through my blogger work, I have accumulated a relatively large number of small cloth bags in the last year, especially from beauty boxes or beauty samples. By reusing these I can save a lot of paper! Jenni (below) also explains in her article how to make and design such bags yourself!
  7. Wrap in Fabrics: This technique is called Furoshiki and you might have seen this technique in a Lush store. On YouTube you will find many tutorials and the result looks so beautiful! The fabrics can then be used over and over again, or you can make the fabric itself can be a gift. You can use a nice dishcloth or a scarf that you wanted to give away anyway, for example.

 

 

 

 

 

A few questions for you: Have you ever thought about the topic of sustainable gift packaging? How do you pack presents?

PS: Most of the pictures in this post were taken at an event hosted by Krautkopf with Manufactum. There we made two DIY gifts that were super easy, but certainly would make anyone happy to receiver them! The pictures from the event turned out beautifully, so you should also have a look over there :)[:]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

2 comments
  1. Ein schöner Beitrag und genau richtig kurz vor Weihnachten 🙂 Wir verwenden seit Jahren einfach das alte Geschenkpapier wieder, das wir selbst mit Geschenken bekommen haben. Wir kaufen nie welches. Das funktioniert sehr gut! Wenn ich mal kein passendes altes Stück habe, nehme ich auch Zeitung oder Packpapier aus der Biokiste.
    Liebe Grüße,
    Ela

    1. Ich finde auch, dass zuhause immer so viel rumliegt, was man noch gut verwenden kann! Vielen lieben Dank für dein Feedback! Frohe Feiertag wünsche ich dir!